logo

Warum Abnehmen ohne Vitalstoffe nicht funktionieren kann

Die Zahl der Diäten in Zeitschriften ist genau so hoch wie die Zahl der angebotenen Diät- und Lightprodukte. Trotzdem nimmt Deutschland Jahr für Jahr zu. Kaum jemand findet einen Weg durch dielsen Diäten-Dschungel. Offensichtlich funktioniert das nicht so, wie die Werbung es darstellt.

Warum schaffen es manche?\ Trotzdem: Immer wieder schaffen es Menschen, Ihre Ernährung umstellen und dauerhaft von ihren Pfunden runterkommen. Was machen diese Menschen anders? Beleuchtet man gute und seriöse Abnehmprogramme, findet man neben der Aufforderung zu mehr Bewegung auch immer eines: Vitalstoffe, Vitalstoffe, Vitalstoffe. Sie sind der Schlüssel für die notwendige Stoffwechsel-Veränderung (Säure-Basen-Haushalt, Hormone) und gegen den Jo-Jo-Effekt. Sie helfen, Fett abzubauen und Muskeln aufzubauen.

Stoffwechsel-Umstellung entscheidend\ Am wichtigsten scheint die Stoffwechsel-Umstellung zu sein. Denn wenn das nicht passiert, ist der Rückfall in alte Gewohnheiten vorprogrammiert. Das liegt zu einem großen Teil an den hormonellen Signalen, die der Körper aussendet. Ein natürlich gesunder Stoffwechsel dagegen sendet aus: „Komm, beweg Dich. Das macht Dir Spaß!“ Und: „Stopp, Du hast jetzt keinen Hunger mehr.“ Zur Produktion dieser Botenstoffe braucht der Körper ebenfalls Vitalstoffe.

Viel Obst und Gemüse\ Vitalstoffe, das ist die Gesamtheit aller Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe und Vitamin-ähnlichen Stoffen wie Carnitin und Coenzym Q10. Jeder einzelne dieser Stoffe hat unzählige Aufgaben im Körper, auch beim Abnehmen. Hier nur wenige Beispiele:\

  • Vitamin C und viele sekundäre Pflanzenstoffe kurbeln den Stoffwechsel an\
  • B-Vitamine werden u.a. für die Gewinnung von Energie aus der Nahrung und den Transport von Kohlenhydraten in den Muskel benötigt\
  • von natürlichem Kalzium wurde gezeigt, dass es den Fettabbau stimuliert\
  • Chrom unterstützt die Gewichtskontrolle auf natürliche Weise\
  • Carnitin hilft bei der Fettverbrennung in den Zellen\
  • Omega-3-Fettsäuren reduzieren den Jo-Jo-Effekt

Daran ist schon zu sehen: Kein Vitalstoff kann das Boot alleine schaukeln! Die Natur hat das so eingerichtet: Mit jedem Stück Obst oder Gemüse nehmen wir gleichzeitig Tausende diese Mini-Stoffe auf. Sie unterstützen sich gegenseitig zum Teil um ein Vielfaches in ihrer Wirkung. Essen Sie deshalb reichlich Obst und Gemüse, mindestens fünf Portionen am Tag.

Vitalstoffergänzung – ja, aber bitte natürlich!\ Sinnvoll ist dazu eine natürliche Vitalstoffergänzung. Je näher ein Produkt an der Natur ist, desto besser. Eine natürliche Vitalstoffergänzung ist zugleich die perfekte Basis für ein intaktes Immunsystem. Auch Raucher, Stressgeplagte, Frauen im Wechsel, Schwangere und Stillende und Sportler profitieren von der natürlichen Vitalstoffergänzung. Auch Schlappheit, Antriebslosigkeit und Konzentrationsschwäche können ebenfalls ausgebremst werden.

Beispiel Vitalstoff Nahrungsergänzung: