Fragebögen

Informationen zu

Krebsursache: Falsche Ernährung steht an 2. Stelle!

Etwa 40 Prozent aller Krebserkrankungen lassen sich auf einen ungesunden Lebensstil oder Umweltfaktoren zurückführen, rechnen Epidemiologen der Stiftung Cancer Research UK in einem Supplement des British Journal of Cancer vor. Allein ein Drittel aller Krebserkrankungen würden durch Rauchen, ungesunde Ernährung, Alkohol und Übergewicht verursacht.

Danach ist Tabak der mit Abstand größte Krebsverursacher, auch wenn der Anteil der Raucher in Großbritannien zurückgegangen ist. Aber noch immer rauchen 22 Prozent der Erwachsenen, was nicht nur Lungenkrebs zur Folge haben kann.

An zweiter Stelle folgt laut Cancer Research UK bereits ein häufiger Ernährungsfehler: Der Mangel an Obst und Gemüse sowie Übergewicht sind die Ursache für mehr als 10% der Krebserkrankungen laut Cancer Research UK.

An dritter Stelle stehen Krebsrisiken am Arbeitsplatz (wie beispielsweise die Exposition mit Asbest). Der Anteil beträgt laut Cancer Research UK bei Männern 4,9 Prozent und bei Frauen 3,7 Prozent. Platz vier nimmt der Alkoholkonsum ein (4,6 Prozent bei Männern und 3,6 Prozent bei Frauen), gefolgt von Übergewicht und Fettleibigkeit (4,1 Prozent bei Männern und 3,4 Prozent bei Frauen).

Die exzessive Lichtexposition und Sonnenstudios sind laut Cancer Research UK für 3,5 Prozent der Krebserkrankungen bei Männern und 3,3 Prozent der Krebserkrankungen bei Frauen verantwortlich (Platz 6). Die Plätze 7 bis 14 belegen Infektionen (HPV, Hepatitis B und C), der Verzehr roten Fleisches, radioaktive Strahlung (Medizin, Flugreisen), eine ballaststoffarme Kost, Bewegungsmangel, der Verzicht auf das Stillen, Salz und die Hormonersatztherapie ein.

Selbst-Tests

Nebenniere unterstützen

Darm sanieren

Immunsystem stärken

Wer ist Online

Aktuell sind 643 Gäste und keine Mitglieder online