Fragebögen

Informationen zu

Borreliose-Therapie mit Salz und Vitamin C

In den USA entwickelt sich die Salz und Vitamin C Therapie seit der Veröffentlichung im Townsend Letter vermehrt zur Therapieempfehlung bei Borreliose und Co-Infektionen.

Wie die Kombination von Salz und Vitamin C wirkt, kan zur Zeit noch nicht genau gesagt werden:

Einerseits wird die Zahl der weissen Blutkörperchen gesteigert, andererseits werden vermehrt Protein-Peptide erzeugt, welche die Zellmembranen der Mikroben attackieren.

Dosierungsanleitung der Salz und Vitamin-C Therapie:

Die tägliche Anfangsdosis beträgt je 1-3 g Salz und Vitamin C. Die Maximaldosis beträgt bei einem Mann mit 75 kg Körpergewicht ja 12g Pulver (0.17g pro kg Körpergewicht).

  • Salz  und Vitamin C in einer Trinkflasche Wasser auflösen (ca. 0,5-0,75l) und schluckweise über den Tag verteilt trinken
  • eine frisch gepressten Zitrone hinzugeben
  • zusätzlich immer wieder am Tag ein Glas Wasser trinken

Unter der Behandlung mit Salz und Vitamin C treten häufig Reaktionen in vierwöchigen Zyklen auf. Eine deutliche Besserung kommt erst nach einigen Monaten zustande.

Um die Regeneration und die Entgiftung zu unterstützen werden folgende flankierende Maßnahmen empfohlen:

  • Gesunde Ernährung, viel frisches Gemüse und Obst sowie gesunde Fette
  • zusätzlich Vitalstoffe
  • Heilerde oder Aktivkohle

Das endgültige Abklingen auch der allerletzten Symptome tritt normalerweise nach ein bis zwei Jahren ein. Kurz vor dem endgültigen Durchbruch wird immer wieder eine starke Heilungskrise in Form von Nachtschweiß und Lymphknotenschwellungen beschrieben.

In den USA sind mittlerweile viele Ärzte bereit, die Salz und Vitamin S Behandlung zu empfehlen und den Verlauf zu überwachen (Blutbildes, Mineralstoffhaushalt, Blutdruckes).

Selbst-Tests

Nebenniere unterstützen

Darm sanieren

Immunsystem stärken

Wer ist Online

Aktuell sind 245 Gäste und keine Mitglieder online