logo

Eine rötliche Schwellung der Haut, Lymphozytom genannt, kann auf eine Borreliose hinweisen

Definition

Das Lymphozytom ist eine umschriebene Schwellung und Verfärbung im Bereich der Haut. Das Lymphozytom ist eine der vielen möglichen Erscheinungsbilder der Borreliose. Ähnliche Hautreaktionen können auch bei Virus-Infektionen auftreten.

Ein Lymphozytom kann sowohl im Anfangsstadium der Borreliose als auch in fortgeschrittenen Erkrankungsstadien auftreten.

Als weichwulstige, knötchenartige Schwellung der Haut weist das Lymphozytom eine rote bis blau-rote Verfärbung auf, welche durch entündliche Prozesse entsteht. Mikroskopisch finden sich in dem von Borreliose befallenen Gewebe vor allem eingewanderte Lympozyten.

Weitere Bezeichnungen für das Lymphozytom sind: Lymphadenosis cutis benigna, Bäfverstedt-Syndrom

Zurück zur Lyme-Borreliose