logo

Nebennierenschwäche

Die Nebennierenschwäche hat ein breites Spektrum an Symptomen und beginnt oft langsam und heimtückisch. Die Stresshormone sichern unser Überleben unmittelbar. Bei einer Nebennierenschwäche werden die übrigen Hormone wie Progesteron, Estradiol und Schilddrüsenfunktion stark in Mitleidenschaft gezogen. Viele Schilddrüsenpatienten, die zugleich an einer Nebennierenschwäche leiden, werden nicht behandelt, obwohl die Regulation der Stresshormonachse oberste Priorität hätte.

Wenn die Nebennieren unfähig werden, den täglichen Stressreizen stand zu halten, treten vielfältige Symptome auf. Im Gegensatz zum M. Addison, bei dem die Nebenniere strukturell Schaden genommen hat, kann die Nebennierenschwäche als Funktionsstörung wieder rückgängig gemacht werden.